20 Jahre Wiener Mehrstufenklassen

Die Wiener Mehrstufenklassen feierten diese Woche ihr 20-jähriges Jubiläum.

Durch die Altersmischung in Mehrstufenklassen gelingt es, dass die Kinder einander den Lehrstoff auch gegenseitig vermitteln.

Mit einem Festumzug durch die Wiener Innenstadt ging heute die Aktionswoche anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Wiener Mehrstufenklassen zu Ende. Im Rahmen der Aktionswoche fanden an zahlreichen Wiener Schulen Präsentationen und Veranstaltungen statt. 

Zum Abschluss der Aktionswoche bekräftigten Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und der amtsführende Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer, dass Wien alles tun werde, um den Weiterbestand des bewährten Modells der reformpädagogischen Mehrstufenklassen auch für die Zukunft zu sichern.

Im Wiener Modell der Mehrstufenklasse lernen Kinder unterschiedlichen Alters gemeinsam in einem Klassenverband. Hierdurch wird der gerade in diesem Alter oft sehr unterschiedlichen Entwicklung der Kinder optimal entsprochen. Durch das bewusste Einsetzen der Altersmischung gelingt es, dass die Kinder einander den Lehrstoff auch gegenseitig erklären und vermitteln. Im heurigen Schuljahr werden an Wiens Volksschulen 117 Mehrstufenklassen mit reformpädagogischem Schwerpunkt geführt, in welchen insgesamt ca. 2800 SchülerInnen unterrichtet werden.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!