5 kostenlose Webtools für den Musikunterricht

Kreatives, musikalisches Austoben am Computer – diese Webtools machen’s möglich.

Tipps

Ob zum kreativen Austoben, zum Musizieren am Computer oder um Erlerntes spielerisch zu üben: Die folgenden 5 Webtools können im Musikunterricht zum Einsatz kommen. Alle genannten Tools sind mindestens teilweise kostenfrei nutzbar.

1. Virtuelles A-cappella

www.incredibox.com

Incredibox bietet die Möglichkeit, eine eigene, virtuelle A-cappella-Band zusammenzustellen. Dazu zieht man ganz einfach verschiedene Brillen, Hüte und andere Kopfbedeckungen auf die Sänger im Comic-Look und schon geben diese diverse Beats, Effekte, Melodien und Stimmen von sich. Diese sind innerhalb der jeweiligen Versionen stets aufeinander abgestimmt sind und harmonieren daher in jeder Kombination. Die neueren Versionen bzw. Samples sind zwar nur in der kostenpflichtigen App nutzbar, die älteren können jedoch loginfrei und kostenlos im Browser genutzt werden (Flash-Plugin benötigt). Ein gutes Webtool, um sich musikalisch-kreativ auszutoben und mit verschiedenen Beats, Melodien, Effekten und Stimmen zu experimentieren.

2. Die Computertastatur als Instrument

www.typedrummer.com, www.typatone.com, www.patatap.com, http://superlooper.universlabs.co.uk/

Webseiten wie Typedrummer, Typatone, Patatap oder Superlooper bringen die eigene Tastatur zum Klingen. Ruft man die Webseiten auf, wird jede Taste der Tastatur mit einem Musik-Sample versehen. Während bei Typedrummer und Typatone ganze Texte eingetippt werden können, um mit verschiedensten Klängen versehen zu werden, kann bei Superlooper und Patatap nur mit einzelnen Tasten musiziert werden. Alle genannten Webseiten laden zum kreativen Austoben und Experimentieren ein und können kosten- und loginfrei genutzt werden.

3. Klassik im Web

www.junge-klassik.de

Die deutsche Webseite Junge-Klassik.de bietet kindgerecht aufbereitete Informationen, Erklärungen und Videos rund um die klassische Musik und die darin vorkommenden Instrumente. Außerdem werden auch viele interaktive Lernspiele geboten, bei denen z.B. Instrumente anhand ihres Klangs erkannt werden oder Quizfragen rund um verschiedene Instrumentenfamilien beantwortet werden müssen.

4. Musiklehre online

www.musiklehre.at/g7

Die österreichische Webseite Musiklehre online bietet allerhand Informationen und Erklärungen aus der Musiklehre – von Informationen zu verschiedensten Komponisten, über Erklärungen zu Noten, Akkorden uvm. bis hin zu Übungs- und Arbeitsblättern. Im Interaktiv-Bereich werden zudem kleine Lernspiele geboten, bei denen z.B. Noten mithilfe einer virtuellen Klaviertastatur benannt werden, Kreuzworträtsel oder Quizfragen der Musiktheorie gelöst werden müssen.

5. Musik- trifft Sprachunterricht

www.lyricstraining.com

Die Webseite Lyricstraining.com nutzt YouTube-Musikvideos, um deren Songtexte mittels Tastatureingabe zu trainieren. Dazu wird beim Abspielen eines Musikvideos der Songtext direkt darunter eingeblendet. Je nach Schwierigkeitsstufe fehlen jedoch einzelne Begriffe, die man mittels Tastatureingabe hinzufügen muss. Wurde ein Begriff nicht verstanden, kann man die letzten Sekunden des Songs beliebig oft wiederholen oder den Begriff einfach überspringen. Auf der Webseite stehen viele verschiedene Musikvideos in unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung. Die Webseite kann kostenlos und loginfrei genutzt werden, auch wenn an mehreren Stellen auf eine Registrierung hingewiesen wird. Kommt das Tool im Unterricht zum Einsatz gilt natürlich Vorsicht bei der Wahl des Musikvideos, da nicht alle Songtexte sprachlich leicht verständlich oder jugendfrei sind. Es können jedoch zum Beispiel auch Kinderlieder oder Songs aus Kinderfilmen abgespielt werden.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!