"Digitalisierungspakt" bringt Digiboxen und Lehrstellen

Unter anderem soll die Digibox in Wiener Kindergärten und Volksschulen bis Ende 2022 flächendeckend zur Verfügung stehen.

Bürgermeister Michael Ludwig mit den VertreterInnen der Sozialpartner: Renate Anderl (AK Wien), Christian C. Pochtler (IV Wien), Walter Ruck (WK Wien), Korinna Schumann (ÖGB) und Norbert Walter (LK Wien).

„Wien ist auf dem Weg zur Digitalisierungs-Hauptstadt Europas“, betonte Bürgermeister Michael Ludwig. Bei der Präsentation der ersten Ergebnisse des "Sozialpartner Digitalisierungspaktes" am vergangenen Freitag wurden auch weitere Schritte und Vorhaben präsentiert: Dazu zählen unter anderem die flächendeckende Ausdehnung der Digibox auf alle Wiener Volksschulen und Kindergärten sowie der Ausbau der Digi-Lehre. Gemeinsam mit der Arbeiterkammer, der Industriellenvereinigung, der Wirtschaftskammer, dem Österreichischen Gewerkschaftsbund und der Landwirtschaftskammer will die Stadt Wien diese und weitere Vorhaben in den nächsten Jahren in die Tat umsetzen.

Digibox für Kindergärten und Schulen

Bis Ende 2022 soll die Digibox "Bee-Bot – Mit dem Roboter spielerisch lernen" in allen Wiener Volksschulen und Kindergärten flächendeckend zur Verfügung stehen, wie Bgm. Michael Ludwig im Rahmen der Präsentation erklärte. Die Digibox wurde vom Wiener Bildungsserver konzipiert und im November 2019 präsentiert. Seither stehen 25 Digiboxen zur Verfügung und können von Pädagoginnen und Pädagogen über das Bibliothekspädagogische Zentrum der Büchereien Wien für je einen Monat ausgeliehen werden. Die Digibox "Bee-Bot – Mit dem Roboter spielerisch lernen" enthält je einen Bee-Bot-Roboter sowie zahlreiche medienpädagogische Materialien zu Themen wie Wien, Naturbegegnung und Verkehrs- und Mobilitätserziehung. Beiliegende Booklets mit Tipps, Anleitungen und Praxis-Ideen unterstützen beim Einsatz in Kindergarten und Schule. (Wer sich im Rahmen einer PädagogInnen-Fortbildung über die Arbeit mit dem Bee-Bot in der Schule oder im Kindergarten informieren will, ist herzlich zum Bee-Bot-Ideenwerkstatt-Workshop des Wiener Bildungsservers eingeladen.) 

Ausbau der Digi-Lehre

Auch die Digi-Lehre soll im Rahmen des Digitalisierungspakts ausgebaut werden. Dabei soll die Digitalisierung Einzug in die Berufsschulen und die überbetriebliche Ausbildung finden. Bestehende Ausbildungen zu Lehrberufen wie z.B. Einzelhandelskaufmann oder -frau sollen um digitale Kompetenzen erweitert werden. IKT-Firmen sollen zu Lehrbetrieben werden und junge Menschen im Lehrberuf "Applikationsentwicklungs-Coding" ausbilden. 70 Jugendliche haben die Lehre bereits absolviert, künftig sollen 200 weitere Lehrstellen dazukommen.

Digi-Winner, 5G und Smart Health

Ein weiteres Vorhaben ist die Verlängerung und die Aufstockung der Mittel der Aktion "Digi-Winner" der Arbeiterkammer (AK) und des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff). Ziel der Aktion ist es, ältere Arbeitslose zu IT-Fachkräften auszubilden. Beim Ausbau des neuen Funkstandards 5G fördert die Stadt Wien Anwendungsbeispiele zum Nutzen der StadtbewohnerInnen. Dazu wurden Startups, Technologie- und Industrieunternehmen im vergangenen Herbst zu einer "5G Vienna Use Case Challenge" geladen. Digitalisierungsanwendungen im Gesundheitsbereich sollen künftig ebenfalls fokussiert werden.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!