Gustav Klimt als Workshop-Erlebnis – mit Gewinnspiel

Wir verlosen einen Gustav Klimt-Workshop für Ihre Klasse! Was Sie und Ihre SchülerInnen dabei erwartet, verrieten Nora Rath-Hodann und Veronika Liszkay im Interview.

Gewinnspiel
Mit einem umfassenden Workshop-Paket wollen Nora Rath-Hodann und Veronika Liszkay Kindern der 1. bis 4. Schulstufe Gustav Klimt näher bringen.

Der Todestag von Gustav Klimt jährt sich heuer zum 100. Mal. Passend dazu bieten Nora Rath-Hodann und Veronika Liszkay umfassende Gustav Klimt-Workshops für Volksschulklassen an. Mit etwas Glück können Sie einen solchen Workshop für Ihre Klasse gewinnen (Gewinnspiel-Details am Ende dieses Beitrags). Wie man Kinder mit Klimt begeistern kann, wie ein solcher Workshop abläuft und was ein Sisi-Kinderbuch damit zu tun hat, verrieten Nora Rath-Hodann vom JGIM-Verlag und Veronika Liszkay von Museumfun im Interview.


In Ihrer Kinderbuch-Reihe „Julie geht ins Museum“ widmen Sie sich Berühmtheiten wie Sisi, Maria Theresia oder eben auch Gustav Klimt. Wie kamen Sie auf die Idee, Kinderbücher über berühmte Persönlichkeiten zu veröffentlichen?

Nora Rath-Hodann: „Alles begann, als ich mit meiner Tochter Julie im Museum war. Ich wollte danach ein Buch über Sisi für sie kaufen und habe aber nichts gefunden, was gepasst hätte. Dann dachte ich mir ‚das muss ja besser gehen‘. Sukzessive entstand dann aus einem kleinen Heftchen, das ich für meine Tochter gestaltet hatte, die Idee, ein Buch zu machen.“


Heuer jährt sich der Todestag von Gustav Klimt zum 100. Mal. Passend dazu haben Sie nicht nur ein Kinderbuch über Klimt veröffentlicht, sondern bieten auch Workshops für Volksschulklassen an. Wie kam’s dazu?

Nora Rath-Hodann: „Das Belvedere hat nach meinem ‚Sisi – erzählt für Kinder‘-Buch angeregt, ob ich so eines nicht auch über Gustav Klimt schreiben will. So entstand eine Kooperation mit dem Belvedere. Bei meinen Recherchen bin ich dann auch auf die Klimt-Villa gestoßen und habe dort Veronika kennengelernt.“
 
Veronika Liszkay: „Ich habe das Buch gleich gekauft (lächelt). Ich biete in verschiedenen Museen Kinderführungen an, habe Museumspädagogik und Literatur studiert und organisiere kreative Kinderbuchvorstellungen. Literatur mit Museum und Ausstellungen zu verbinden, trifft also genau mein Interesse.“


Wie läuft so ein Gustav Klimt-Workshop ab? Wie kann man sich das vorstellen?

 
Nora Rath-Hodann: „Der Workshop besteht aus zwei Modulen und startet mit einem Workshop-Modul in der Klasse. Ich mache eine interaktive Lesung aus dem Gustav Klimt-Buch und gebe eine Einleitung und Zusammenfassung von Klimts Leben. Ich versuche bei der Lesung immer auch schon ein bisschen den Museumsbesuch einzuleiten.“
 
Veronika Liszkay: „Der zweite Teil in der Klasse ist dann ein Kreativworkshop. Die Kinder können kreativ arbeiten und verschiedene künstlerische Techniken ausprobieren: Mosaiktechnik, Collage – ich bringe alle Materialien mit.  Das zweite Workshop-Modul besteht dann aus einem Museumsbesuch, entweder im Belvedere oder in der Klimt-Villa. Dazu gibt’s auch noch Begleitmaterial.“
 
Nora Rath-Hodann: „Für die 1. und 2. Schulstufe haben wir viele verschiedene Kopiervorlagen gestaltet, die 3. und 4. Schulstufe erhält zusätzlich eine Schul-Sonderedition des Klimt-Buchs. Die Idee ist, ein umfangreiches Gesamtpaket anzubieten.“


Was macht Gustav Klimt für Kinder so spannend?

 
Veronika Liszkay: „Den Kindern gefällt es sehr gut. Wenn wir z.B. im Belvedere den Kuss von Klimt anschauen und sie sehen wie groß das Bild ist und wie viel Gold darauf ist, sind sie total begeistert. Es entsteht auch immer so eine Kommunikation und Interaktion. Ich frage die Kinder viel und erzähle zu den verschiedenen Portraits was dahinter steckt. Auch die Schönheit, die Formen, die Verzierungen, die Farben – das fasziniert die Kinder.“
 
Nora Rath-Hodann: „Spannend ist für Kinder auch Gustav Klimt als Mensch kennenzulernen und zu wissen, dass er ganz arm war und dass er es nur, weil er so gut zeichnen konnte doch zu etwas gebracht hat. Also zu wissen, dass man es mit Talent, Ehrgeiz und Fleiß an die Spitze schaffen kann, dass das aber durchaus ein steiniger Weg sein kann.“


Was ist Ihr Zugang, um das Leben und Schaffen von Personen wie z.B. Gustav Klimt oder Sisi in Ihren Büchern spannend, aber auch kindgerecht zu vermitteln?
 
Nora Rath-Hodann: „Da habe ich das Glück, dass ich eine Tochter in diesem Alter habe. Der Ansatzpunkt jedes Buches ist immer ein Dialog zwischen meiner Tochter und mir, in dem dann eine Fragestellung auftaucht. Beim Sisi-Buch z.B. stellt sich meine Tochter die Frage, wer eigentlich die schönste Frau der ganzen Welt ist. Daraufhin fange ich an, die Lebensgeschichte der Person zu erzählen. Meine Tochter stellt dann auch immer Zwischenfragen und macht Anmerkungen. Wie z.B., dass sie sich überhaupt nicht vorstellen kann, was das für ein Leben war, das Gustav Klimt vor 100 bis 150 Jahren geführt hat. Oder eben auch Fragen, die von Kindern in diesem Alter halt auch kommen. Zum Beispiel hat Sisi ihre Haare nach dem Waschen stundenlang auf einem Wäscheständer trocknen lassen – und meine Tochter fragt dazwischen, wie sie in der Zeit eigentlich aufs Klo gegangen ist (lächelt).“


Gewinnspiel:

Wir verlosen einen Gustav Klimt-Workshop für eine Wiener Volksschulklasse!
Der Gewinn besteht aus einem Workshop-Modul in der Klasse (Dauer: ca. 3 UE) und einem Workshop-Modul in Form eines Museumsbesuchs im Belvedere (Dauer: ca. 45 min.). Zusätzlich erhält die gewinnende Klasse auch Begleitmaterial (Kopiervorlagen für die 1. & 2. Schulstufe; 3. & 4. Schulstufe erhalten zusätzlich das Buch 'Klimt - erzählt für Kinder' in Klassenstärke).

Teilnahmeberechtigt sind alle LehrerInnen und SchulleiterInnen, die in Wiener Volksschulen tätig sind. Die Teilnahme kann nur unter Angabe einer gültigen Schulkennzahl erfolgen. Die Bestimmung der GewinnerInnen erfolgt per Losverfahren. Barablöse sowie Rechtsweg sind ausgeschlossen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, senden Sie bitte eine E-Mail mit Name, Telefonnummer, Schule und Schulkennzahl bis spätestens 28. Februar 2018 an gewinnspiel(at)lehrerweb.wien.


Infos zu den Personen:

Nora Rath-Hodann hat ursprünglich Betriebswirtschaft und Unternehmensführung studiert und hat 2015 den JGIM-Verlag gegründet. In ihrer Kinderbuch-Reihe „Julie geht ins Museum“ ist bereits ein Buch über Sisi und eines über Gustav Klimt erschienen, ein Buch über Maria Theresia soll bald folgen. Nora Rath-Hodann ist selbst Mutter einer Tochter.
 
Veronika Liszkay hat Museumspädagogik und Literatur studiert. Mit Museumfun bietet die freie Museumspädagogin kreative Kinderführungen in der Albertina, im Belvedere und in der Klimt-Villa sowie künstlerisches Gestalten in den Volksschulen vor Ort an. Sie ist selbst Mutter eines Sohnes.

Infos zu Buch, Workshops & Förderung:

Das Buch ‚Klimt – erzählt für Kinder‘ ist einerseits als Hardcover-Buch, andererseits auch in einer für Schulen günstigeren Sonderedition als Softcover-Buch verfügbar. Das Buch kann als „Unterrichtsmittel eigener Wahl“ verrechnet werden.  Eine finanzielle Förderung der Workshop-Kosten ist z.B. durch KulturKontakt Austria möglich, muss jedoch 8 Wochen vor Projektbeginn beantragt werden. Die Abwicklung des Antrags übernehmen auf Wunsch die Workshop-Leiterinnen.  Mehr Infos auf www.jgim-verlag.com.