"Keep it real online": Videos rund um Online-Sicherheit

Mit einer neuen Kampagne wirbt Neuseeland für mehr Online-Sicherheit. Die Videos lassen sich auch hierzulande gut als Diskussionsanregung im Unterricht nutzen.

In vier verschiedenen Videoclips wird auf Themen wie Cyber-Mobbing/Bullying, ungeeigneter Content, Grooming und Pornographie aufmerksam gemacht.

Es klingelt an der Tür, eine Frau öffnet. Vor ihr steht ein Mann mittleren Alters, er fragt nach ihrer Tochter Sarah. Die Mutter will wissen wer der Mann ist, dieser stellt sich als Albie vor – ihre Tochter Sarah habe mit ihm online schon seit längerem Kontakt. So und ähnlich laufen die neuen Videoclips der neuseeländischen "Keep it real online"-Kampagne ab, die Eltern auf die Bedeutung der Online-Sicherheit ihrer Kinder aufmerksam machen soll. In bislang vier verschiedenen Videos wird auf Themen wie Cyber-Mobbing, Grooming, Pornographie und ungeeignete Inhalte aufmerksam gemacht. Die Videos könnten jedoch auch hierzulande gut zur Anregung einer Diskussion über Online-Sicherheit im Unterricht (z.B. Englisch) eingesetzt werden. Im Folgenden die Videos:

Ein ähnliches Video ist in Deutschland im Rahmen einer Klicksafe.de-Initiative bereits vor mehreren Jahren entstanden:



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!