Mit Blue-Bot am Buchstabentag

An der Henry Dunant-Volksschule wurde ein kunterbunter Buchstabentag gefeiert. Auch eine Blue-Bot-Station durfte nicht fehlen.

Reportage
Der Buchstabentag wurde mit einem fröhlichen Lied über das ABC eröffnet.

Mitte Juni in Wien-Floridsdorf. An der Henry Dunant-Volksschule wird heute gefeiert: Die drei ersten Klassen kennen nun das gesamte Alphabet und veranstalten zu diesem Anlass den Buchstabentag. An 18 Stationen im gesamten Schulgebäude haben die Kinder heute die Gelegenheit ihr Wissen auf spielerische Weise zu festigen. Dafür sorgen neben den Lehrenden auch Lehramts-Studierende und eine Medienpädagogin des Wiener Bildungsservers, die sich bereit erklärt haben das Team beim heutigen Buchstabentag zu unterstützen.

Das ABC in vielen Variationen

Um Punkt 9 Uhr geht’s los, alle SchülerInnen versammeln sich in der Aula, der Buchstabentag wird mit einem fröhlichen Lied eröffnet. Kurz darauf verteilen sich die Kinder, jeweils im Zweier-Team, auf die verschiedenen Stationen. Während an einer Station Buchstaben mit Perlen gelegt werden, lernen die Kinder an einer anderen Station ein Lied, das zum Abschluss des Tages gemeinsam gesungen werden soll. In einem anderem Raum werden unterdessen blumenförmige Orden gebastelt, die die SchülerInnen zu “ABC-Experten” küren. Besonders beliebt ist auch die Station, bei der Kekse mit Buchstaben verziert werden.

Buchstaben-Training mit Blue-Bot

Auch eine Medienpädagogin des Wiener Bildungsservers ist mit einer Blue-Bot-Station vor Ort. Auf drei Klarsichtmatten, bestückt mit verschiedenen Bildern und Buchstaben, müssen die Roboter vom Bild zum passenden Anfangsbuchstaben programmiert werden. Bisher haben die meisten Kinder noch keine Erfahrungen mit Bee-Bots oder Blue-Bots, den Dreh haben sie dennoch schnell raus. Drei Lehrerinnen sehen gespannt zu, im Rahmen der Schulbuchaktion haben sie sich Bee-Bots bestellt und wollen schon im nächsten Schuljahr im Unterricht damit arbeiten. “Das ist ja eh ganz einfach”, stellt eine Lehrerin erfreut fest und tauscht mit ihren Kolleginnen Ideen für künftige Unterrichtsszenarien aus.

Zwei Stunden nach Beginn des Buchstabentags versammeln sich die Kinder wieder in der Aula. Der Buchstabentag geht zu Ende, Zeit für Feedback. “Wem hat’s sehr gut gefallen?”, will eine Lehrerin wissen. Fast alle Hände schnellen in die Luft – das freut auch die PädagogInnen. Mit einem gemeinsamen Lied wird der Tag feierlich beendet, ehe es zurück in die Klassen geht.


Unterstützung bei Projekttagen:

An Ihrer Schule ist ebenfalls ein Projekttag, Ateliertag oder ähnliches geplant und Sie würden sich über medienpädagogische Ideen und Anregungen freuen? Wir unterstützen Wiener Schulen (APS) gerne bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung eines solchen Tages. Mehr Informationen dazu finden Sie unter Workshops/Unterstützung bei Projekttagen.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!