Oster-Ideen für den Unterricht

Kreative Praxis-Anregungen, um das Thema Ostern im Unterricht zu behandeln.

Tipps
Das Thema Ostern kann im Unterricht auf vielfältige Weise behandelt werden, z.B. in Form der beschriebenen Praxis-Anregungen.

Die Zeit der Schoko-Häschen und der bunt bemalten Eier ist gekommen: Ostern steht vor der Tür. Im Unterricht kann das Thema Ostern auf vielfältigste Weise behandelt werden. Wir haben einige Ideen und Anregungen für Sie zusammengetragen.

Gegenseitiges Programmieren bei der Ostereier-Suche:

Gegenseitiges Programmieren bei der Ostereier-Suche:

Die Ostereier-Suche lässt sich gut nutzen, um die SchülerInnen an erste "Programmierversuche" heranzuführen - und zwar ganz ohne Computer. Dazu bilden die SchülerInnen Paare, wobei eine Person den/die ProgrammiererIn und einer den Roboter darstellt. Der/die ProgrammiererIn gibt dem "Roboter" nun Schritt für Schritt möglichst konkrete Richtungsanweisungen, um so gemeinsam zum Osterei (oder ähnlichem) zu gelangen. Mehr in der Praxis-Idee 'Programmiere den Roboter!'.

Roboter auf Eiersuche:

Roboter auf Eiersuche:

Verfügt Ihre Schule/Bildungseinrichtung über einen Cubetto- oder einen BeeBot-Roboter, so können Sie unsere Oster- bzw. Frühblüher-Vorlagen verwenden, um die Roboter auf die Suche danach zu schicken. Verteilen Sie die ausgedruckten und ausgeschnittenen Oster- bzw. Blumen-Bilder dazu auf der Cubetto-Matte (oder innerhalb eines definierten Bereichs). Schritt für Schritt geben die Kinder dann die Richtungsanweisungen ein, um den Roboter zum jeweils nächstgelegenen Bild zu lotsen und dieses zu benennen. Alle Vorlagen werden unter CC BY-NC-SA-Lizenz zur Verfügung gestellt:

Rezepte in Bildern:

Rezepte in Bildern:

Ob in öffentlichen Verkehrsmitteln, bei Spielzeug-Bauanleitungen oder am Computer: Symbole sind heutzutage Teil des Alltags. Auch Rezepte lassen sich besonders einfach in Form von Symbolen bzw. Piktogrammen darstellen. So z.B. auch unser Bilder-Rezept für einen österlichen Karotten-Becherkuchen, den Sie gerne gemeinsam mit Ihren SchülerInnen nachbacken können. (Das Karottenkuchen-Bilder-Rezept wird unter CC BY-NC-SA-Lizenz zur Verfügung gestellt.) Alternativ können Sie diesen auch als Beispiel nehmen, um Ihre SchülerInnen selbst ein solches Bilder-Rezept erstellen zu lassen oder um gemeinsam mit Ihren SchülerInnen über Symbole und Schrift-Zeichen zu sprechen - ähnlich der Praxis-Idee 'Schrift-Zeichen im Internet entdecken' am Medienkindergarten

Oster-Bastelei als eBook-Bastelanleitung:

Oster-Bastelei als eBook-Bastelanleitung:

Mit Tablets oder Computern und Apps oder Programmen wie z.B. Book Creator oder InNote können eBooks ganz einfach selbst gestaltet werden. So könnten die SchülerInnen in Gruppenarbeit schrittweise Anleitungen für eine Oster-Bastelei oder auch zum Eierfärben als jeweils eigenes eBook gestalten, ähnlich der Praxis-Idee 'Natur erforschen mit digitalen Werkzeugen'.

Ostern als Recherche-Thema:

Ostern als Recherche-Thema:

Im Internet zu recherchieren sowie die Handhabung von Suchmaschinen will gelernt sein. Lassen Sie Ihre SchülerInnen online zu verschiedenen Aspekten rund um das Thema Ostern recherchieren, wie z.B. warum gerade der Hase das Symbol des Osterfests ist, was bunte Eier damit zu tun haben oder auch wie Ostern in anderen Ländern gefeiert wird. Kindgerechte Webseiten wie z.B. die KiwiThek oder auch Kinder-Suchmaschinen können dabei hilfreich sein.

Ostern als interaktives Quiz:

Ostern als interaktives Quiz:

Ostern eignet sich auch als thematische Grundlage, um ein interaktives Quiz zu gestalten - z.B. mit Fragen zu diversen Oster-Traditionen und -Bräuchen. Mehr über interaktive Quiz-Tools erfahren Sie im News-Beitrag 'Tipp: Interaktives Quiz einfach selbst erstellen'.

Ostern mit Learning Apps:

Ostern mit Learning Apps:

Mithilfe der Webseite LearningApps.org kann man kostenlos und unkompliziert sogenannte "Learning Apps", also kurze, interaktive Lerninhalte, erstellen. Diese können sowohl in Webseiten eingebettet werden, als auch als QR-Code oder Link weitergegeben werden. Somit können sie Ihre SchülerInnen dann am Smartphone, Tablet oder Computer öffnen - oder sogar selbst sogenannte Learning Apps, zB. zum Thema Ostern und Frühling, erstellen. Als Beispiel haben wir eine Learning App, ein interaktives Frühlingsblumen-Memory, erstellt.

Ostern in der Werbung:

Ostern in der Werbung:

Ob auf Werbe-Plakaten, in Zeitungen und Zeitschriften, im TV oder auch online: Zurzeit sind in vielen Werbungen klassische Ostermotive wie Hasen, Eier, Küken oder Lämmer zu sehen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um gemeinsam mit Ihren SchülerInnen die Werbungen in den unterschiedlichen Medien zu analysieren und zu besprechen. Mehr dazu in der Praxis-Idee 'Werbung in verschiedenen Medien'.

Österliche Interviews:

Österliche Interviews:

Mit Smartphones, Tablets oder Aufnahmegeräten kann schnell und einfach eine Sprachaufnahme erstellt werden - ganz ohne Internetverbindung. Diese Funktion lässt sich unter anderem gut für Interviews nutzen, in denen sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig zum Thema Ostern interviewen. Was wissen die SchülerInnen über das Osterfest und die diversen Oster-Bräuche? Wer feiert wie Ostern? Wird vielleicht ein anderes Fest gefeiert? Als kreative Alternative könnten die SchülerInnen auch in die Rolle des Osterhasen schlüpfen und als solcher ein Interview geben. Ähnlich dem Projekt 'Sprachen Allerlei' der WMS Kauergasse, das 2017 mit einem media literacy award ausgezeichnet wurde.

Ostern als Film(-Szene):

Ostern als Film(-Szene):

Ostern könnte auch ein Themenrahmen sein, um gemeinsam mit den SchülerInnen einen Film bzw. eine Film-Szene dazu aufzunehmen. So könnte man mithilfe von Spielfiguren oder auch Zeichnungen einen Stop-Trick-Film gestalten oder auch einfach Smartphone-Kameras nutzen, um gemeinsam eine österliche Szene mit den SchülerInnen in den Hauptrollen zu drehen. Als Videoschnittprogramm eignet sich z.B. der Windows Movie Maker oder der kostenlos verfügbare OpenShot Video Editor

Osterkarte selbst gestalten:

Osterkarte selbst gestalten:

Schon alleine durch diverse Apps und Programme, wie z.B. Microsoft Word, bieten Computer und auch Tablets eine wunderbare Möglichkeit, um selbst kreative Osterkarten zu gestalten. Je nach technischen Möglichkeiten könnten diese z.B. auch um selbst angefertigte Fotos oder Zeichnungen der SchülerInnen ergänzt werden.

Osterkarten gehen um die Welt:

Osterkarten gehen um die Welt:

Registriert man sich (kostenlos) auf der Webseite Postcrossing.com, hat man die Möglichkeit Postkarten - aus aktuellem Anlass z.B. Osterkarten - an Zufallsadressen in der ganzen Welt zu verschicken oder auch selbst zu erhalten. Lesen Sie mehr darüber in der Praxis-Idee 'Postcrossing'.

Oster-Wortwolken:

Oster-Wortwolken:

Mithilfe der Webseite Wortwolken.com können kostenlos sogenannte Wortwolken erstellt werden. Laden Sie Ihre SchülerInnen dazu ein, sich Begriffe rund um das Thema Ostern zu überlegen und daraus eigene Wortwolken zu kreieren. Mehr Infos in der Praxis-Idee 'Wortwolken'.

Oster-Mikroblogging:

Oster-Mikroblogging:

Ein Mikroblogging-Gedicht, z.B. zum Thema Ostern, ist eine kreative Herausforderung. Die wesentliche Regel für ein Mikroblogging-Gedicht ist, dass es unter 200 Zeichen lang sein muss, was ungefähr der Länge einer SMS oder eines Tweets entspricht. Mehr dazu lesen Sie in der Praxis-Idee 'Mikroblogging-Poesie'.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!