Spatzenpost & Co. mit neuem didaktischen Konzept

Die SchülerInnenzeitschriften des Verlags Jungösterreich starten mit einem neuen didaktischen Konzept um die Entwicklung der Lesekompetenz noch besser zu unterstützen.

Für Spatzenpost, JÖ & Co. wurde ein neues, didaktisches Konzept erarbeitet.

Mit SchülerInnenzeitschriften wie Spatzenpost, Lux, JÖ oder Topic bietet der Verlag Jungösterreich den Lehrenden seit jeher ein nützliches Hilfsmittel bei der Förderung der Lesekompetenz. Die Zeitschriften haben sich in vielen Schulen als Ergänzung bewährt, z.B. im Deutsch- oder im Sachunterricht. Um Spatzenpost & Co. künftig noch besser für die Leseförderung nutzen zu können, hat Jungösterreich gemeinsam mit einem Fachbeirat, bestehend aus Expertinnen und Experten im Bereich Deutsch- und Lesedidaktik, ein wissenschaftlich fundiertes Konzept entwickelt, das helfen soll, bei SchülerInnen die Lust am Lesen zu wecken und sie zu Leseprofis zu machen. 

Konzept basierend auf Drei-Säulen-Modell

Künftig werden die Schülerzeitschriften fachlich erprobte, praxisgerechte und einfach anwendbare Übungen und Aufgabenstellungen samt spielerischer Diagnosetools enthalten. Kinder und Jugendliche müssen zum Lesen motiviert und für das Lesen gewonnen werden – so die Erkenntnis aus der Bildungsforschung. Dabei geht es für den Jungösterreich-Verlag ganz zentral auch darum, alle Kinder auf dem Weg zum lustvollen Lesen zu begleiten. Die Grundlage des neuen Konzepts bildet das Drei-Säulen-Modell der Schweizer Leseforscherin Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann. Die drei Säulen, auf denen das lesedidaktische Konzept der Schülerzeitschriften ruht, lauten „Lesen trainieren“, „Lesemotivation aufbauen“ und „einen Zugang zu Sprache und Literatur vermitteln“.

Neu: Webinare für Lehrende

Neu im Hause Jungösterreich ist auch, dass der Verlag nun auch Webinare für Lehrende abhält, die online zur Verfügung gestellt werden. Das erste Webinar, das bereits online verfügbar ist, hielt die Schweizer Leseforscherin Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann. Sie erklärt ein stufenübergreifendes Konzept für die Praxis um den Leseunterricht vielfältiger zu gestalten. Ein nächstes Webinar soll im Oktober 2020 angeboten werden.  



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!