Wiener Gesundheitspreis 2018: Jahresschwerpunkt "Gesunde digitale Stadt"

Einreichungen zum Jahresschwerpunkt-Thema Gesundheit und Digitalisierung sind bis 11. Mai 2018 möglich.

Gesundheit und Digitalisierung stehen beim Wiener Gesundheitspreis 2018 im Mittelpunkt.

Der Wiener Gesundheitspreis, vergeben von der Wiener Gesundheitsförderung, steht 2018 im Zeichen des Jahresschwerpunkts "Gesunde digitale Stadt". Einreichungen sind bis Freitag 11. Mai 2018 möglich. Neben den bewährten Kategorien "Gesund in Grätzel und Bezirk" und "Gesund in Einrichtungen/Organisationen" werden in der Kategorie "Gesunde digitale Stadt" heuer zusätzlich drei Medienpreise vergeben.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Initiativen und Vereine, öffentliche und private Einrichtungen, Betriebe sowie Einzelpersonen und Gruppen, die Gesundheitsaktivitäten setzen. Unter den Gewinner-Projekten fanden sich in den vergangenen Jahren immer wieder auch schulische Initiativen. Eingereicht werden können Projekte und Initiativen, die im Jahr 2018 in Wien umgesetzt bzw. begonnen oder abgeschlossen wurden.

Wie kann man das unmittelbare Wohnumfeld gesünder gestalten? Wie die Gesundheit in Kindergarten, Schule oder Beruf fördern? Welche Chancen, aber auch Risiken birgt die fortschreitende Digitalisierung für unser Wohlbefinden? Antworten auf diese und ähnliche Fragen können mit den Einreichungen bis spätestens Freitag 11. Mai 2018 abgegeben werden. Die Unterlagen sind online abrufbar. Der Wiener Gesundheitspreis wird im Rahmen der Wiener Gesundheitsförderungskonferenz am Montag 10. September 2018 im Wiener Rathaus verliehen.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!