Wiener Schulen starten in das "Jahr der Digitalen Bildung"

Der Stadtschulrat stellte den inhaltlichen Schwerpunkt des Schuljahres 2018/19 vor: Das Jahr der Digitalen Bildung.

Bürgermeister Michael Ludwig und Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky mit SchülerInnen vor der neuen Schule in Stammersdorf, in der ab sofort die Mittelschule aus der Dr.-Skala-Straße untergebracht wird.

Mit dem Start des neuen Schuljahres 2018/19 startet in den Wiener Schulen auch das "Jahr der Digitalen Bildung", wie der Stadtschulrat jüngst verkündete. "Die Digitalisierung wird in unserem Alltag immer selbstverständlicher. Daher ist es notwendig zu signalisieren, dass Digitale Bildung kein Bereich ist, in dem sich einige wenige Schulen spezialisieren, sondern dass eine Auseinandersetzung mit diesem Thema an allen Wiener Schulen erfolgt", so Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und Bildungsdirektor Heinrich Himmer.

Am BildungsHub sichtbar machen

Ziel des Jahres der Digitalen Bildung ist es, die Kompetenzen aller Wiener SchülerInnen im Bereich Digitalisierung weiter zu stärken und die Schulen für die Herausforderungen im Zuge der technologischen Entwicklungen zukunftsfit zu machen. Dazu werden Aktivitäten, Projekte und Good Practice-Beispiele der Wiener Schulen im digitalen Bereich sichtbar gemacht. Im Wiener Stadtschulrat steht dazu eine neue virtuelle Plattform, der BildungsHub, zur Verfügung, wo Schulen innovative Projekte und schulische Highlights präsentieren und ihr Knowhow anderen zur Verfügung stellen können. Auch am LehrerInnen-Web wird im Laufe des Schuljahres weiterhin regelmäßig über inspirierende Schulaktivitäten im Bereich der Medienbildung, entsprechende Tipps und Neuigkeiten berichtet.

In Ergänzung des virtuellen BildungsHubs wurde in den Räumlichkeiten des Stadtschulrates für Wien zudem ein öffentlich zugänglicher Ausstellungs-, Kommunikations- und Medienraum eingerichtet. So werde die Realität der Schule ideal mit den neuen Möglichkeiten digitaler Pädagogik verbunden, meint Bildungsdirektor Heinrich Himmer: "Ich bin überzeugt, dass der Hub zu einem Motor für Innovation an unseren Schulen wird."



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!