Hey Sissi, i bims Franz!

Stundenbild um "WhatsApp-Sprache" zu reflektieren

Sekundarstufe


Kompetenzportfolio

  • Lesekompetenz
  • Medienkompetenz
  • Textverarbeitung
  • Muttersprachliche Kompetenz

Durchführung

Durchführung

RESSOURCEN/WERKZEUGE

  • Zettel/Heft und Stift 
  • Evtl. PC mit Internetzugang

SOZIALFORM

  • Einzel- und Partnerarbeit | Plenum

AKTIONEN

  • Lesen 
  • Text verändern 

DURCHFÜHRUNG

Plenum| Diskussion: Was ist der Unterschied zwischen der Sprache in WhatsApp und z.B. in Schularbeiten?
Was bedeuten die Abkürzungen und Emojis? Welche Aufgabe übernehmen Emojis in den Konversationen? Warum schreiben und nicht telefonieren? 
Die Diskussion bietet Platz zum Austausch über Vor- und Nachteile von WhatsApp und der dabei verwendeten Sprache. Gibt es Missverständnisse? Gleichzeitig kann das Thema Cyber Mobbing und Regeln auf WhatsApp besprochen werden. 

Einzel- oder Partnerarbeit | Fiktive Dialoge erfinden

Als Anlass kann ein zuletzt gelesenes Buch oder bekannte historische Figuren wie z.B. Romeo und Julia, Sissi und Franz genommen werden. Alleine oder paarweise überlegen sich die SchülerInnen welchen Teil sie aus der Geschichte nehmen, um einen fiktiven Dialog in WhatsApp-Sprache zu erstellen (Beispiel siehe Foto). Diese können in einem Fake WhatsApp Generator (siehe Links) verarbeitet werden. Vergessen Sie nicht Regeln bezüglich Schimpfwörtern und unangebrachten Begriffen zu vereinbaren. Variation: Ein vorgegebener (fake) WhatsApp Chat ist Anlass und Grundlage für einen Aufsatz. 

Reflexion

Reflexion

Plenum | Präsentation der Dialoge

Die fertigen Dialoge können nun an die Wand projiziert oder vom Ersteller-Team vorgetragen werden. Die MitschülerInnen dürfen raten aus welchem Buch etc. dieser Dialog stammt oder von welcher Szene dabei die Rede ist. 

Abschlussdiskussion 

Der Abschluss eignet sich zur Reflexion über Erfahrungen oder neue Erkenntnisse. Warum und in welcher Situation nutzt man WhatsApp? Versteht jeder die "gleiche" WhatsApp-Sprache (Interpretation von Emojis und Aussagen)? Wie unterscheidet sie sich von der Sprache, welche in einem Aufsatz verwendet wird? Würden die SchülerInnen manches auch in einem face to face-Gespräch so sagen? 

Weiterführende Ideen

Weiterführende Ideen

Diese Übung eignet sich nicht nur für WhatsApp sondern kann auf jede beliebigen Chatverlauf bzw. Postings (Telegram, Facebook, Instagram...) umgelegt werden. Es können auch Bilder-Stories zu aktuellen Schwerpunkten im Unterricht erstellt werden. Die SchülerInnen beschäftigen sich nicht nur mit den aktuellen Inhalten sondern werden auch noch kreativ und versuchen dies in ihre Alltagskommunikation zu übertragen. Gleichzeitig kann man es nutzen um sich mit den einzelnen Apps auch kritisch auseinanderzusetzen.   

Links

Links

Fake WhatsApp Generatoren findet man viele im Internet, wir haben unsere Beispiele auf iGenerator.eu erstellt, da hier Emojis verfügbar sind. Leider kann man hier jedoch die Chats nur per Screenshot/Snipping Tool abspeichern, da ein Download verschiedene Hürden beinhaltet. 

Überblick Fake WhatsApp Generatoren: 

Weitere Informationen finden Sie auf deutsch-klett.de

Das Buch YOLO wurde im Chat-Style geschrieben - einen Einblick gibt es hier. 


Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!