Mikroblogging-Poesie

Gedanken und Meinungen in Kürzestgedichte verpacken
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Deutsch

Kerngebiete

  • Aspekte von Medienwandel und Digitalisierung
  • Digitale Kommunikation und Social Media

Schlüsselkompetenzen

  • Fremdsprachliche Kompetenz
  • persönliche, soziale & Lernkompetenz
  • Bürgerkompetenz
  • Lese- und Schreibkompetenz

Ressourcen

  • Computer
  • Textverarbeitungsprogramm

Durchführung

Einzelarbeit

Die SchülerInnen machen sich zu einem aktuellen Ereignis oder einem Thema, das sie gerade beschäftigt, Gedanken und schreiben darüber ein Mikroblogging-Gedicht. Einzige Regel dabei ist, dass dieses unter 200 Zeichen lang sein muss (entspricht in etwa der Länge einer SMS oder einer Twitter-Meldung).

Vorab sollte besprochen werden: Was ist der Sinn bzw. das Ziel eines Gedichts?

REFLEXION

Wer möchte, liest sein Mikroblogging-Gedicht vor. In einer anschließenden Diskussion erörtern die SchülerInnen welchen Sinn solche Mikroblogging-Gedichte haben könnten:

  • kurze, knappe Meinungsäußerung in poetischer Form
  • kann überall verteilt werden ("Das Gedicht ist überall.")
  • kann schnell gelesen werden
  • eine einfache Form der Verbreitung von Meinungen und Gedanken
  • kritische Auseinandersetzung mit einem Thema
  • anderen Denkanstöße geben
  • etc. 

Schließlich können sich die SchülerInnen überlegen, mit welchem Thema sie sich gemeinsam kritisch und poetisch auseinandersetzen möchten. Die dabei entstehenden Gedichte werden bearbeitet (Schriftgröße, -art, -farbe, Beifügen eines Fotos - Urheberrechte beachten), ausgedruckt und im Klassenzimmer oder im Schulgebäude ausgehängt bzw. verteilt.