NEU: Ein Bruder zu viel

Als Sara dem ihr plötzlich zugewachsenen Bruder keine liebe Schwester sein kann, muss sie Alfred werden, weil: ein Bruder, das geht vielleicht.
AutorIn
Linde Hagerup
IllustratorIn
Felicitas Horstschäfer
Herausgeber
Seitenzahl
144 Seiten
Alter
ab 9 Jahren
Preis
ca. € 15,40.-
Themen

Weil Steinars Mutter, die beste Freundin von Saras Mama, stirbt, nimmt die Familie den Fünfjährigen bei sich auf. Eine große Herausforderung, auch für die 9-jährige Sara, die von nun an Zimmer, Eltern, alles mit dem Jungen, den sie nie wirklich mochte, teilen muss. Das Mädchen, aus deren Perspektive erzählt wird, kommt mit ihren Gefühlen nicht zurecht, mit der Eifersucht, der Aggression, dem Wissen, dass der Junge ihr Mitleid verdient. Es ist ihr unmöglich, Steinar eine liebevolle große Schwester zu sein. Aber vielleicht ginge es als Bruder?

In kurzen, ein- bis zweiseitigen Kapiteln, die jeweils eine kleine Szene in den Blick nehmen, einer einfachen aber ausdrucksstarken Sprache und mit vielen Dialogen wird hier über die Not eines Mädchens erzählt, das nicht aus sich herauskann, aber über sich hinauswächst. Den berührenden, aber nie kitschigen Text hat Felicitas Horstschäfer mit zweifarbigen Illustrationen versehen, in denen die Gefühle der Figuren einen starken Ausdruck finden.

Blick ins Buch


Text und Empfehlung : Institut für Jugendliteratur