economic research paper canadian aboriginal homework help science fair research paper examples how to write recommendations in a dissertation pay for term paper

Der Katze ist es ganz egal

Dass Leo plötzlich Jennifer heißen und Kleider tragen will, versteht ihr Vater gar nicht. Gut, dass sie klasse Freunde und eine kluge Lehrerin hat.
AutorIn
Franz Orghandl
IllustratorIn
Theresa Strozyk
Herausgeber
Seitenzahl
240 Seiten
Alter
ab 9 Jahren
Preis
ca. € 13,40.-

Über Nacht weiß Leo, dass er Jennifer heißt. Und auch dementsprechend aussehen will. Dass in ihrem Kleiderschrank nur blöde Anziehsachen hängen, ist daher dumm. Schlimmer aber ist, dass ihr Papa nichts von Jennifer hören will. Schließlich soll sein Sohn einmal genau so ein stattlicher Mann werden wie er, nicht eine Jennifer.

Gut, dass Jennifers weltbeste FreundInnen kein Problem mit dem neuen Namen haben und – wie der Hausmeister ihrer Schule – wissen, dass nicht jeder mit Penis automatisch ein Bub ist ...

Nach einer fantastischen Erzählung legt Franz Orghandl nun eine unaufgeregte, gar nicht didaktische, sondern unterhaltsame Geschichte über ein Mädchen in einem Bubenkörper vor. Mit Einfühlungsvermögen, skurrilen Figuren, witzigen Dialogen und Wiener Schmäh macht sie eine besondere Selbstfindung zu einer völlig normalen, mit der dann sogar Jennifers Papa leben kann. Schließlich ist Jennifer niemand anderer als früher, halt nur "einer Verwechslung auf die Spur gekommen".

Leseprobe


Text und Empfehlung : Institut für Jugendliteratur