Am Tag als Saida zu uns kam

Ein sinnlich-poetisches Bilderbuch mit ausdrucksstarken Bildern zum Thema Flucht und Migration und die Sprachlosigkeit von Flüchtlingen.

Autorin und Illustratorin:
Susanne Gómez Redondo & Sonja Wimmer

Aus dem Spanischen:
Catalina Roja Hauser

Herausgegeben:
Wuppertal: Peter Hammer 2016

Seitenanzahl:
32 Seiten

Preis:
ca. € 16,40.-

Alter:
ab 5 Jahren

Themen:
Flucht | Migration | Sprache | Freundschaft


"Am Tag, als Saída zu uns kam, …" -
mit diesem Satz beginnen die ersten sechs Doppelseiten und machen ihn zur Beschwörungsformel in diesem beeindruckenden Buch über die Sprachlosigkeit von Flüchtlingen.

Die Ich-Erzählerin macht sich auf die Suche nach Saídas verlorenen Wörtern, da sie keines findet, malt sie ihr eine Umarmung. Bald verbindet die beiden Mädchen eine tiefe Freundschaft, die eine wird der anderen Wörter zeichnen und in den Mund legen, gemeinsam werden sie "Wörter in allen möglichen Formen, Klängen und Größen" sammeln, in den Mund nehmen, auskosten.

Unter den vielen Büchern, die zuletzt zum Thema Flucht und Migration erschienen sind, nimmt dieses eine Sonderstellung ein, weil es den Fokus auf Sprache setzt, sie aber nicht reduziert auf Wirklichkeitsdarstellung. Die sinnlichpoetische Seite der Sprache findet in ausdrucksstarken Bildern ihre Entsprechung, wird auch Teil der Illustrationen, in denen Wörter in deutschen und arabischen Schriftzeichen ihre Zeichenhaftigkeit UND Schönheit beweisen.

Ein hoffnungsvolles Bilderbuch, das Auslöser von Gesprächen nicht nur über Sprache sein kann.

Leseprobe beim Verlag


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur