Emil im Schnee

Einfühlsames Mut-Mach-Bilderbuch um einen kleinen Jungen, der an der Seite seines fantastischen Eisbär-Freundes seine Angst überwindet: auf seine Art und in seinem Tempo.

Autorin und Illustratorin:
Astrid Henn

Herausgegeben:
Ravensburger 2018

Seitenanzahl:
32 Seiten

Preis:
ca. € 13,40.-

Alter:
ab 3 Jahren

Themen:
Angst | Angstbewältigung | Fantasie | fantastischer Freund

Beim Rodelausflug mit dem Kindergarten geht Emil lieber spazieren, während die anderen den Hügel runterbrettern. Schließlich ist er ein Nordpolforscher. Da ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass ihm ein Eisbär begegnet. Zusammen bauen sie ein Haus aus Schnee, machen eine Picknickpause - und schließlich fahren sie auch mit dem Schlitten. Am Ende sogar ganz schön schnell …

In diesem liebenswert-empathischen Bilderbuch übernimmt ein besonders großes, starkes und gefährliches Tier den Part des fantastischen Freundes. Dieser hilft dem kleinen Jungen bei der Überwindung seiner Ängste - mit vertauschten Rollen. Emil ist derjenige, der die guten Ideen gegen die Langeweile hat, und der dem vorsichtigen Eisbären Mut zuspricht und auf ihn eingeht: Weil der Bär sich nicht allein traut, rodeln sie zusammen.

Hier werden kindliche Ängste ernst genommen und taugliche Strategien zu ihrer Überwindung aufgezeigt: Fantasie, Geduld und - vor allem - Rücksichtnahme auf das individuelle Tempo. Schritt für Schritt tastet sich Emil voran, übernimmt die Initiative und bestimmt sein Handeln, kein Erwachsener, der ihm sagt, wo´s langgeht.

Eine farbig illustrierte Mut-Mach-Geschichte, die eines der beliebtesten und wichtigsten Themen des Vorschulalters auf besonders einfühlsame und überzeugende Art umsetzt.


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur