Wir

Bild-Adjektiv-Kombinationen verdeutlichen, dass sich ein "Wir" aus allen möglichen Haut- und Haarfarben sowie unterschiedlichen Eigenschaften zusammensetzt. Und halten uns gleichzeitig (unbewusste) Vorurteile vor Augen.

Autorin:
Linda Wolfsgruber

Herausgegeben:
Innsbruck–Wien: Tyrolia 2017

Seitenanzahl:
94 Seiten

Alter:
ab 4 Jahren

Preis:
ca. € 14,95.-

Themen:
Porträt | Vorurteile | Zusammenleben | Humor

»Wir«  steht auf dem Cover zu lesen und auf dem Vorsatzblatt das Wörtchen »sind« – und dann folgen 45 Einzelporträts, denen jeweils ein Adjektiv gegenübergestellt ist. »Grantig« lautet das erste, und dazu ist ein verdrießlich wirkender Mann mit Pudelmütze zu sehen. Doch so nachvollziehbar geht es nicht weiter, denn spätestens beim Bild des dunkelhäutigen, versonnen dreinblickenden Mannes mit Trilby-Hut hätte möglicherweise auch das Adjektiv »verträumt« gepasst, das einige Seiten vorher ein junges Mädchen im Sixties-Look begleitet. Oder liegt das nur im Auge der Betrachterin? Genau.

Subtil demonstriert Linda Wolfsgruber, dass wir alles sind und alles sein können, dass sich ein »Wir« aus allen möglichen Haut- und Haarfarben, aus einer unerschöpflichen Bandbreite von Eigenschaften zusammensetzt. Dabei stößt sie uns mit der Nase auf bestehende Erwartungshaltungen. Wenn uns eine Bild-Adjektiv-Kombination sofort schlüssig erscheint oder eben überraschend oder sogar unpassend, stellt sich die Frage, worauf unsere spontane Reaktion beruht.

In seinem Abwechslungsreichtum lädt das kleinformatige Bilderbuch zum Immer-Wieder-Blättern und Betrachten ein. Ändert sich mein Bild von dem dargestellten Menschen, wenn ich es mit oder ohne zugeordnete Eigenschaft sehe? In der Gruppe lässt sich wiederum wunderbar über den gedanklichen Kontext des Bilderreigens diskutieren, beispielsweise anhand des Portraits eines Mannes mit arabischer Kopfbedeckung, dem das Adjektiv »sinnlich« zugedacht ist. Oder man unterhält sich über den bärtigen Trachtenträger mit Tirolerhut. Der ist nämlich »toll«.


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur