ich so du so

Ein Werkstattbuch zur Selbstvergewisserung: ein Körper, eine Lebensgeschichte, Erfahrungen, Sehnsüchte, Ängste – was macht mich aus, worin unterscheide ich mich von anderen und bin ich trotzdem normal?

Untertitel:
Alles super normal

AutorInnen und IllustratorInnen:
Labor Ateliergemeinschaft

Herausgegeben:
Beltz & Gelberg 2017

Seitenanzahl:
176 Seiten

Preis:
€ 17,50.-

Alter:
ab 9 Jahren

Themen:
Identität | Normalität | Alltag

Das Frankfurter "Labor" ist eine der kreativsten Ateliergemeinschaften Deutschlands. Acht  freiberufliche IllustratorInnen, GrafikdesignerInnen und AutorInnen arbeiten in einem Atelier in Frankfurt am Main jedeR für sich oder gemeinsam an unterschiedlichsten Projekten:
Kinderbücher in erster Linie, aber auch Illustrationen für Zeitungen und Zeitschriften, Buchumschläge, Romane, Drehbücher, Theaterstücke, Lesungen, Workshops, Ausstellungen und freie Arbeiten.

In ihrem neuen Buch dreht sich alles um die Frage: Warum bin ich anders als manch anderer - und ist das normal? In ganz unterschiedlichen Erzählformen - kurze Prosatexte, Bildgeschichten, Fragebogen, Cartoon - wird teils sehr unmittelbar deutlich gemacht, dass wir alle uns in vielen Dingen ähnlich und in manchen sehr verschieden sind:
Alle lachen wir gern und alle haben wir schon mal gelogen, alle fühlen sich manchmal einsam und jedeR hatte schon mal Bauchweh. Fast alle sind wir männlich oder weiblich und die meisten hier sprechen Deutsch. Viele bohren in der Nase, wenn sie glauben, sie werden nicht beobachtet, manche können mit den Ohren wackeln, nur wenige haben grüne Augen und noch weniger sind größer als 2 Meter …

"ich so du so" lebt von der geballten Kreativität einer Gruppe von GrafikerInnen, Illustratorinnen und AutorInnen, die sich in ihrer Grundhaltung zum Leben und ihren Ansichten vom Zusammenleben und -arbeiten einig sind, aber in ihren künstlerischen Möglichkeiten und Fertigkeiten und auch in ihrem Humor doch sehr verschieden. Das hat zur Folge, dass ein vielfältiges Buch aus einem Guss herausgekommen ist, das anregend sein kann für jedeN einzelneN, aber auch sehr brauchbar für Auseinandersetzungen in und über die Klassengemeinschaft.

Leseprobe beim Verlag


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur