Im Gefängnis. Ein Kinderbuch über das Leben hinter Gittern

Ein erzählendes Sachbuch zum ungewöhnlichen Thema Gefängnis gibt Antworten auf Fragen wie: Wie kommt man rein, wie sieht es dort aus, wie leben die Menschen, wie kommt man wieder raus?

AutorInnen:
Thomas Engelhardt & Monika Osberghaus

Illustratorin:
Susann Hesselbarth

Herausgegeben:
Klett Kinderbuch 2018

Seitenanzahl:
96 Seiten

Preis:
ca. € 14,40.-

Alter:
ab 8 Jahren

Themen:
Gefängnis | Strafe | Lebensfragen

Der Vater der achtjährigen Sina ist spielsüchtig. Um zu Geld zu kommen, hat eine Tankstelle überfallen, wurde dabei erwischt und zu drei Jahren Haft verurteilt. Jetzt muss er ins Gefängnis, diesen eigenartigen Ort inmitten unserer Gesellschaft. Alle wissen, es gibt ihn, die wenigsten waren je drinnen. Kinder schon gar nicht. Außer sie haben, wie Sina, ein Elternteil, das zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

Thomas Engelhardt und Monika Osberghaus, die in erster Linie Geschäftsführerin des Klett Kinderbuchverlages ist, haben nach umfangreichen Recherchen eine fiktive Fallgeschichte konstruiert. Und beantworten damit Fragen rund ums Gefängnis: Wie sieht es dort aus? Was darf man in eine Zelle mitnehmen? Wie oft darf man telefonieren oder Besuch bekommen, wie läuft das ab? Wie funktioniert der Gefängnisalltag? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Erzählung und den dazwischen geschalteten Informationsseiten beantwortet. Sina ist ein wesentlicher Teil dieser Erzählung, ihre Perspektive wird nachgezeichnet: Wie geht es ihr damit, dass ihr Vater im Gefängnis ist? Wem erzählt sie davon? Wie fühlt sie sich bei einem Besuch im Gefängnis? Wie ist das für Sina, zwei oder drei Jahre ohne Vater zu leben?

"Im Gefängnis" ist ein konstruiertes und ein klares, eindeutiges, wohl geordnetes Buch, auch die vierfärbigen zahlreichen Illustrationen von Susann Hesselbarth sind ordentlich, fast brav. Das ist gut, weil es Distanz schafft und zugleich ein wenig von der Angst vor dem Thema nimmt. Weil es eine sachliche Auseinandersetzung möglich macht. Die man führen sollte, schließlich ist das Gefängnis ein Teil unseres rechtsstaatlich geordneten Lebens.

Blick ins Buch


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur