Apfelblüten + Jasmin

Realitätsnahe Erzählung über ein Mädchen, das vor dem Bürgerkrieg Syriens geflohen ist und nun in Deutschland als Asylantin lebt.

Autorin:
Carolin Philipps

Herausgegeben:
Obelisk 2017

Seitenanzahl:
240 Seiten

Preis:
ca. € 13,00.-

Alter:
ab 12 Jahren

Themen:
Migration | Integration | Liebe | Fremdenfeindlichkeit

Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2018

In "Talitha" (erschienen 2016 im Obelisk Verlag) beginnt die Geschichte der gleichnamigen Heldin:
Zu Beginn lebt das Mädchen aus einer wohlhabenden Familie - der Vater ist Arzt - in einem großen Haus in Damaskus. Das natürlich auch keine Sicherheit vor dem Bürgerkrieg bietet. Der ältere Bruder verbreitet heimlich Fotos vom Krieg über das www. Als er von einer Bombe getötet wird und das Mädchen die Arbeit gegen das Regime fortführt, dauert es nicht lange, bis sie vom Geheimdienst verhört wird und nur mit der Unterstützung eines Freundes entkommen kann. Die Familie entschließt sich kurzfristig zur Flucht über das Meer und die Balkanroute ...

Fortsetzungsband: Apfelblüten + Jasmin

Der vorliegenden Fortsetzungsband kann auch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden. In ihm ist Talitha, auf der Flucht vom Rest ihrer Familie getrennt, in Deutschland angekommen. Immer entlang tatsächlicher Ereignisse, die Carolin Philipps souverän in die fiktionale Handlung einbaut, erzählt die deutsche Autorin und Historikerin. Sie schreibt von den Schwierigkeiten des traumatisierten Mädchens mit Sprache und Bürokratie, vom unvorstellbaren Leben in Flüchtlingslagern. Philipps erzählt von der Begegnung mit freundlichen Menschen, von Freundschaft, von Anfeindungen und der Angst der Bevölkerung in Europa vor dem Terror radikaler Islamisten.
Im Kopf die Erinnerung an blühenden Jasmin und das glückliche Leben der Vergangenheit, im Alltag konfrontiert mit anderen, fremden Blüten und einer schwierigen Gegenwart, träumt das Mädchen von einer friedlichen Zukunft mit ihrer Familie.


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur