Ich – #wasimmerdasauchheißenmag

In ihrem Sommertagebuch dokumentiert Nono ihre Suche nach dem richtigen Outfit – und dem richtigen Leben

Autorin und Illustratorin:
Sarah Michaela Orlovsky & Ulrike Möltgen

Herausgegeben:
Wien: Tyrolia 2017

Seitenanzahl:
160 Seiten

Preis:
ca. € 15,95.-

Alter:
ab 13 Jahren

Themen:
Identitätsfindung | Jugend | Familie | Schule

Nono ist 15. Was sie außerdem noch sicher weiß: Ihr Vater ist Pilot und viel unterwegs und ihre Mutter schwanger. Weil Sommer ist und alle ihre Schulfreunde weg - vacation -, muss das Mädchen zuhause - staycation - und halbwegs allein herausfinden, wer und was sie sonst noch ist …

Von der Suche nach einem passenden Outfit und dem entsprechenden Innenleben (oder umgekehrt) erzählen die Einträge in ihr "Sommertagebuch": Notizen, Listen, Internetrecherchen, Berichte aus dem Schwangerschaftsirrsinn  zu Hause sowie Skizzen (die vorgeblich von der Ich-Erzählerin Nono, in Wahrheit von der vielseitigen Illustratorin Ulrike Möltgen stammen). Als im Herbst die Schule wieder anfängt, wird das Tempo höher und die Geburt von Nonos Schwester rückt näher.

Mit "Ich - #wasimmerdasauchheißenmag" hat die junge österreichische Autorin, die in Vöcklabruck lebt und in einem Jugendzentrum arbeitet, einen formal spannenden Jugendroman vorgelegt, der witzig und sprachlich gewitzt daherkommt.

Leseprobe beim Verlag


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur