Mr Griswolds Bücherjagd. Das Spiel beginnt

Zwei Kinder auf einer literarischen Schnitzeljagd durch San Francisco, jede Menge gewitzter Rätsel und Codes, die gelöst werden müssen – ein spannendes Leseabenteuer für Bücher- und Rätselfans.

Autorin:
Jennifer Chambliss Bertman

Aus dem Englischen:
Elisa Martins

Herausgegeben:
Mixtvision 2018

Seitenanzahl:
361 Seiten

Preis:
€ 15,40.-

Alter:
ab 10 Jahren

Themen:
Schnitzeljagd | Rätsel | Codes | Schatzsuche | Freundschaft | San Francisco

Garrison Griswold ist der Mann, der hinter "Mr Griswolds Bücherjagd" steht, einem Online-Spiel für Literatur- und Rätselfans: JedeR kann irgendwo auf der Welt ein Buch verstecken und auf der Homepage einen verrätselten Hinweis auf den Ort geben. Andere können das Buch suchen und Punkte sammeln ...

Emily ist ein großer Fan dieses literarischen Geocachings - und mit ihren Eltern gerade nach San Francisco gezogen, wo auch Mr. Griswold lebt. Als sie unmittelbar nach ihrer Ankunft zufällig ein Buch findet - E.A. Poes "Goldkäfer" -, ist sie schnell überzeugt, in ein neues aufregendes Spiel geraten zu sein.
Gut, dass ihr James begegnet, der ein kluger Codeknacker ist und sich in der Stadt gut auskennt, schließlich sind auch andere am "Goldkäfer" interessiert - und die schrecken notfalls vor Gewalt nicht zurück ...

Jennifer Chambliss Bertmans Kinderroman ist in den USA ein Bestseller. Er mag literarisch kein großer Wurf sein, für Bücher- und Rätselfans ist dieser erste Band einer Trilogie aber ein spannendes Lesevergnügen: Ein literarischer Parcours von Edgar Allen Poe bis Dashiell Hammett, jede Menge Rätsel und Codes, die entziffert werden müssen und eine Schnitzeljagd, die kreuz und quer durch San Francisco führt und dabei auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten nicht auslässt.

Leseprobe


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur