Hazel Wood - Wo alles beginnt

Als ihre Mutter entführt wird, weiß die 17-jährige Alice noch nicht, wie weit die Reise zu ihrer Rettung führen wird – und wie gefährlich sie ist. Ein fantastischer Grenzgänger zwischen Thriller und Märchen voller Hochspannung!

Autoin:
Melissa Albert

Aus dem Amerikanischen:
Fabienne Pfeiffer

Herausgegeben:
Dressler 2018

Seitenanzahl:
352 Seiten

Preis:
€ 19,00.-

Alter:
ab 14 Jahren

Themen:
Fantastische Literatur | Märchen | Bücher | Spannung

Hinter den Türen von Kleiderschränken und in den Tiefen eines Kaninchenbaus warten sie, die geheimnisvollen Welten parallel zu unserer Realität. Dass sie es auch mit so einer fantastischen Welt zu tun hat, weiß die 17-jährige Alice zunächst nicht. Sie weiß nur, dass sie vom Unheil verfolgt wird. Ihr ganzes Leben hat sie damit verbracht, mit ihrer Mutter vor unerklärlichen, bedrohlichen Ereignissen wegzulaufen. Nie blieben sie lange an einem Ort, und nie waren sie in Hazel Wood, dem Haus ihrer Großmutter. Fast nichts weiß Alice von ihr, der mysteriösen Künstlerin, die die "Märchen aus dem Hinterland" geschrieben hat, ein kultisch verehrtes Buch, das nahezu unauffindbar geworden ist. Alice selbst hat es nie gelesen. Doch als ihre Mutter Ella entführt wird, ist Alice klar, dass sie deren Warnung "Halt dich fern von Hazel Wood", nicht befolgen kann. Und so nähert sie sich zur Rettung Schritt für Schritt dem "Hinterland" und damit ihrer eigenen Geschichte …

Der All Age-Roman spielt brillant mit Motiven aus der fantastischen Literatur und dem Märchen, aber auch aus dem Horror- und Thrillergenre. Man begleitet Alice durch das urbane Setting New Yorks, ohne die düsteren Elemente, die mehr und mehr Raum gewinnen, von Anfang an einer fantastischen Welt zuzuordnen. Bis das "Hinterland" immer markanter und schließlich zum Schauplatz des Geschehens wird. Und das ist kein verzaubertes Märchenland, sondern eine alptraumhafte Welt, in der grausame Dinge geschehen.
Hochspannung garantiert!


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur