Lang soll sie leben

Ein glückliches, junges Mädchen rettet einer alten Frau, die meint ihr Leben hinter sich zu haben, das Leben und wird dabei mit einem Tabuthema unserer Gesellschaft konfrontiert.

Autor:
Koos Meinderts

Aus dem Niederländischen:
Monika Götze

Herausgegeben:
Wien: Jungbrunnen 2016

Seitenanzahl:
124 Seiten

Alter:
ab 14 Jahren

Preis:
€ 14,95.-

Themen:
Selbsttötung | Heldentum | Alte Menschen

Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2017

Die sechzehnjährige Eva holt eine alte Frau im letzten Moment von den Schienen eines heranfahrenden Zugs - und rettet ihr damit das Leben. Nur ungern lässt sich das ruhige Mädchen von der Gesellschaft - Eltern, Schule, Medien - als Heldin feiern. Nur zögernd auch lernt sie die alte Dame, die gut 80-jährige Ida de Graaff kennen, die zurückgezogen in einer Seniorenresidenz lebt. Und erfährt schließlich, dass Frau de Graaff sich auf die Gleise gestellt hat um zu sterben.

Ein glückliches junges Mädchen aus behüteten Verhältnissen trifft auf eine alte Frau, die ihr Leben hinter sich zu haben meint - jedenfalls genug hat davon und keinesfalls als Pflegefall, immer abhängig von anderen, enden will.

Der niederländische Autor entwickelt in seinem sensibel konstruierten Text eine Auseinandersetzung um ein Thema, das in unserer Gesellschaft virulent ist, aber tabuisiert wird. Und regt damit zu einer intensiven Auseinandersetzung an.


Text und Empfehlung: Institut für Jugendliteratur