Schule neu denken und medial gestalten

Voranschreitende Medialisierungs- und Digitalisierungsprozesse | Wie sieht Schule in Zukunft aus? Wie verändern sich Schule und Unterricht durch den Einsatz digitaler Medien? Wie können digitale Medien in den schulischen Alltag sinnvoll integriert werden? Der Band Schule neu denken und medial gestalten versammelt Beiträge aus schulpraktischer und wissenschaftlicher Perspektive. nach|lesensWert.


Robotik, Coding und Design Thinking for Kids

Das Projekt "Denken lernen – Probleme lösen (DLPL)" widmet sich der Etablierung von Education Innovation Studios (EIS) in Österreich zur Stärkung der informatischen Grundbildung mit Schwerpunkt Primarstufe. Ziel ist es, in die Nutzung von digitalen Medien in der Primarstufe didaktisch begründet einzuführen und das informatische Denken zu stärken. nach|lesensWert.


Learning to Code - Programmieren mit Pocket CODE

„Learning to Code – Programmieren mit Pocket Code“ ist ein MOOC, der entwickelt wurde, um vor allem Kindern und Jugendlichen erste Programmiererfahrungen zu ermöglichen. Es zeigte sich, dass MOOCs mit entsprechender Aufbereitung und Durchführung eine Abwechslung und Alternative sein können, um informatische Lerninhalte anzubieten und zu vermitteln. nach|lesensWert.



Welche Soziale Medien nutzen Österreichs Jugendliche?

Jugend-Internet-Monitor 2017 | Welche Sozialen Netzwerke stehen bei jungen Nutzerinnen/Nutzer Österreich gerade hoch im Kurs?Welche Netzwerke werden am liebsten von Mädchen genutzt? Welche haben bei Burschen die Nase vorne?


5. Oö. Jugend-Medien-Studie 2017

5.Oö. Jugend-Medien-Studie 2017 | Wie sieht die Medienwelt der 11- bis 18-Jährigen aus? Welche Medien besitzen sie und worauf können sie gar nicht verzichten? Welchen Stellenwert haben WhatsApp, Facebook & Co und können sich eBooks durchsetzen?


KIM Studie 2016 - Kindheit, Internet, Medien 2016

Die KIM Studie 2016 - Kindheit, Internet, Medien 2016 ist ein Langzeitprojekt - Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (D) - angelegt, um die sich im permanenten Wandel befindlichen Rahmenbedingungen des Medienangebots und die damit verbundenen Veränderungen adäquat abbilden zu können. Im Rahmen der KIM-Studie werden jeweils rund 1.200 Kinder (6 - 13 Jahre) mündlich-persönlich sowie deren Haupterzieher schriftlich befragt.

miniKIM-Studie 2014

Ergänzend zur KIM-Studie legt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (D) seit 2012 auch Basisdaten zur Mediennutzung von Kindern im Alter zwischen 2 und 5 Jahren vor.
Mit den Ergebnissen der Studie miniKIM-Studie 2014 wurden aktuelle Daten zum Medienumgang der Zwei- bis Fünfjährigen präsentiert.

JIM Studie 2016 - Jugend, Information, (Multi-)Media 2016

Die JIM Studie 2016 - Jugend, Information, (Multi-)Media 2016  des Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (D) ist eine jährlich durchgeführte Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19 Jährigen mit Medien und Information. So werden einerseits allgemeine Entwicklungen und Trends kontinuierlich abgebildet und dokumentiert, gleichzeitig werden in den einzelnen Untersuchungen spezifische Fragestellungen realisiert, um aktuelle Medienentwicklungen aufzugreifen.