Mauthausen Komitee: Neue virtuelle Angebote für Jugendliche

Virtuelle Vermittlungsangebote zu Austrofaschismus, Nationalsozialismus und Zivilcourage.

Tipps

Die unterschiedlichen Projekte des Mauthausen Komitees Österreich wollen zu einem "Niemals wieder!" beitragen.

Vor allem Jugendlichen Wissen zu vermitteln und sie zu sensibilisieren ist ein wichtiger Teil der Arbeit des Mauthausen Komitees Österreich (MKÖ). Aufgrund der Covid-19 Pandemie ist die Durchführung der Angebote in gewohnter Form jedoch nicht möglich. Daher wurde eine neue, virtuelle Vermittlungsaktion gestartet.

Vermittlung durch Videos

Auf vier Webseiten wird es kurze Videos mit den TrainerInnen, VermittlerInnen und Guides des MKÖ zu sehen geben, die Einblicke und Informationen aus den einzelnen Projekten präsentieren:

denk mal wien:
Anhand thematischer Rundgänge wird der Fokus auf die Zeit des Austrofaschismus und des Nationalsozialismus gelegt, mit permanentem Bezug zur Gegenwart.

Mauthausen-Außenlager-Guides:
Es wird über die Menschen erzählt, die an Orten ehemaliger Außenlager inhaftiert waren und über die Geschichte dieser Konzentrationslager.

Zivilcourage trainieren & Zivil.Courage.Online:
Besprochen werden z.B. die Geschichten von Menschen, die Zivilcourage gezeigt haben, wie wir Cybermobbing und Hass im Netz entgegen treten können, wie wir Fake News erkennen und wie wir Zivilcourage online und offline trainieren können.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!