Studie: So nutzen Wiener:innen Medien

Tägliche Internetnutzung liegt mit großem Abstand vor Social Media, Unterhaltungen mit Freund:innen und Fernsehen.

Nahaufnahme von zwei Händen, die ein Smartphone halten und darauf tippen.
Mehr als drei Viertel der Befragten nutzen täglich das Internet, etwa die Hälfte nutzt täglich Social Media.

Die Mediendiskursstudie Wien 2023 gibt Auskunft über das Mediennutzungsverhalten der Wiener:innen. Dazu wurden über 2000 Wiener:innen online oder telefonisch im Juni und Juli 2023 befragt. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass die Internet- und Social Media-Nutzung noch vor Unterhaltungen mit Freund:innen oder Bekannten liegt.

Tägliches Zeitunglesen nimmt ab

77% der Befragten gaben an, das Internet täglich zu nutzen, bei der Social Media-Nutzung waren es immerhin 49%. Im Vergleich dazu gaben 47% an, sich täglich mit Freund:innen oder Bekannten zu unterhalten. Fernsehen (45%), Radio hören (36%), Nachrichten im Internet (35%) und Tageszeitungen (34%) liegen in der täglichen Nutzung dahinter. Das tägliche Zeitunglesen verzeichnet dabei mit minus 10 Prozentpunkten im Vergleich zur Befragung 2022 die größte Veränderung. Dabei scheint es sich jedoch um keine Verschiebung in den Online-Bereich zu handeln. Denn auch das tägliche Aufrufen von Nachrichtenseiten im Internet nahm im Vergleich zur letzten Befragung um 4 Prozentpunkte ab.

Während sich die tägliche Internetnutzung bei den verschiedenen Altersgruppen noch weitestgehend ähnlich verteilt, werden klassisches Fernsehen (73%), Tageszeitungen (59%) und Radio (53%) deutlich am stärksten von der Altersgruppe 60 Jahre und älter täglich genutzt. Zum Vergleich: Nur noch 18% der Altersgruppe bis 29 Jahre nutzen klassisches Fernsehen oder Tageszeitungen täglich, 19% Radio.


Tipp für den Unterricht:

Sprechen Sie mit Ihren Schüler:innen über deren Mediennutzung. 

  • Welche Medien nutzen sie wie häufig? 
  • Wie informieren Sie sich über aktuelle Geschehnisse und welche Kanäle nutzen sie dafür? 
  • Was daran finden sie gut, was nicht?
  • Welche Medien nutzen ältere Familienmitglieder der Schüler:innen (z.B. Eltern, Großeltern)?

Spannend kann auch eine klassen- oder schulinterne Umfrage zum Thema Medienkonsum sein. Um den eigenen Medienkonsum zu reflektieren, eignet sich außerdem die Praxis-Idee Mein Medientagebuch.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!