Audiostifte im Kreativ-Einsatz

Ideal für den täglichen Gebrauch in der Sprachförderung

Auf einem Tisch liegt ein Blatt mit Zeichnung, eine Hand mit Audiostift berührt Audiosticker darauf

Audiostifte bieten für Kinder ab dem Kleinkindalter vielfältige Lernmöglichkeiten. Beispielsweise für die Unterstützte Kommunikation oder für den Einsatz im Kindergarten, aber auch in der Schule. Beschreibungen zu Gegenständen, sowie Büchern oder Symbolen können durch Aufnahmen vertont und hörbar gemacht werden. Die Stifte sind also ideal für den täglichen Gebrauch in der Sprachförderung und unterstützen und erleichtern die Kommunikation mit Kindern.

Bereit für einen kreativen Einsatz?

Bevor sich die Kinder mit dem Audiostift austoben, ist es wichtig, dass sich die Pädagog:innen im Vorfeld überlegen, wie sie den Stift in Ihrem Arbeitsalltag einsetzen möchten. Auch sollten sich die Pädagog:innen mit der Handhabung vertraut machen, damit sie die Kinder gut begleiten können. Es gibt mehrere Möglichkeiten den Audiostift zu verwenden:

  • Die Pädagog:innen können die vorgefertigten Audiosticker (mit Tier- und Instrumenten) beispielsweise in Büchern oder auf Zeichnungen kleben und danach mit den Kindern abhören. 
  • Die Pädagog:innen bespielen die Sticker selbst (z.B. Gegenstände oder Handlungsabläufe) und lassen die Kinder alleine oder in ihrer Begleitung die Sticker abhören. 
  • Die Kinder oder auch die Erziehungsberechtigten können kreativ werden und die Sticker selbst besprechen.

Wichtig ist hier, dass sich die Pädadog:innen überlegen, ob sie gewisse Regeln für den Umgang mit den Stiften einführen möchten. Auch sollten sie den Kindern genau die Verwendung und Handhabung mit den Audiostifte erklären.

Materialien gut an Entwicklungsstand anpassbar

Die Stifte dienen als Ergänzung bei aktuellen Themen, sind vielfältig einsetzbar und die Unterlagen dazu können einfach erstellt werden. Auch funktionieren sie als Selbstkontrolle für Aufgaben, da Fehler sichtbar und hörbar gemacht werden können. Sie sind ideal als Unterstützung für den Unterricht oder im Kindergarten, aber auch für Zuhause. Die dazugehörigen Materialien können an den Entwicklungsstand der Kinder angepasst werden. Je nachdem werden die Aufnahmen langsamer, schneller oder konkreter eingesprochen. Für die Kinder besteht auch die Möglichkeit, sich in neuen Situationen jederzeit Hilfe mit dem Stift zu holen, um sich bestmöglich mitteilen und ausdrücken zu können.

Für den Einsatz im Schulbereich bieten sich verschiedene Einsatz- und Sozialformen an:

  • Einzel- oder Gruppenarbeiten
  • Wochenplanarbeit (Stift als Selbstkontrolle in Projekten)
  • Offener Unterricht (Stationenlernen, Freiarbeit)
  • Differenzierter Unterricht
  • Orientierung im Alltag
  • Übergänge in Wartezeiten

Praxisideen

Für die Umsetzung verschiedener Praxisideen ist die Kreativität der Pädagog:innen, Lehrer:innen, der Eltern und vor allem auch der Kinder gefragt.

Wortschatzkiste

Wortschatzkiste

  • Bild- und Wortkarten (Beispiel): Ein Foto eines Koalas und eine Karte mit dem Wort Koala. Die besprochenen Sticker werden auf die Wortkarte geklebt und können mit dem Stift abgehört werden. 
  • Memory oder auch als Domino- Spiel: Bilder und Wortkarten können mit einer Audioaufnahme kombiniert werden. Dieses Beispiel ist auch für Kinder hilfreich, die einen Gegenstand kennen, aber diesen noch nicht benennen können. 
  • Hörbuch: Die Kinder erleben ein Hörbuch, indem die Seiten eines Buches vertont werden.
Wissensvermittlung

Wissensvermittlung

  • Weiterführende Informationen oder auch Wissenswertes zu einem Thema können durch das Symbol einer Sprechblase vertont werden. Bsp.: Das ist ein Koala, er lebt in Australien und wohnt auf dem Baum. Am Tag schläft er meistens.
  • Mülleimer: Werden die verschiedenen Mülleimer mit einem Sticker beklebt, können die Kinder selbst nachkontrollieren, wo sie ihren Müll (Alufolie, Joghurtbecher) hineinwerfen müssen. 
  • Beebot-Karten: Die Pädagog:innen können die Zieh- oder Befehlskarten des Beebots mit Sticker bekleben und diese besprechen, beispielsweise die Ziekarten zu den Wiener Sehenswürdigkeiten oder die Befehlskarten mit den Symbolen zur Steuerrung des Beebots (rechts, links, vorwärts, rückwerts, pause und go.) LINK
  • Schatzsuche zu verschiedenen Schwerpunktthemen: Die Kinder starten bei einer Station, dort bekommen sie Informationen und Hinweise, wie sie zur nächsten Station kommen z.B. in Form eines Briefes.
Handlungsabläufe

Handlungsabläufe

Die Audiostifte dienen auch als Audio-Ergänzung zur Visualisierung von Abläufen wie beispielsweise das Anziehen (Was muss ich zuerst anziehen, um in den Garten zu gehen?), das Aufdecken (Wo stelle ich das Glas, den Teller hin?), von Übergängen usw. Die Audiostifte geben in diesem Fall Orientierung.

  • Pläne: Vertonung des Wochenplans, Tagesplans, Checklisten oder des Essensplans.
Mathematik-Kiste

Mathematik-Kiste

  • Bild- und Zahlenkarten: Bsp.: Auf der Bildkarte befinden sich fünf Äpfel und auf der Zahlenkarte die Zahl “Fünf”. Der Sticker mit der Aufnahme “Fünf” wird auf die Zahlenkarte geklebt. Diese Bilder und Zahlenkarten können als Memory oder auch als Domino- Spiel verwendet werden.
  • 1x1: Zahlenkarte mit der Rechnung und Zahlenkarte mit der Lösung. Die Kinder sollen mit dem Audiostift die Lösungen abhören und den Rechnungen zuordnen.
Einbeziehung der Kinder/Eltern

Einbeziehung der Kinder/Eltern

  • Werke der Kinder vertonen: Die Kinder können ihre eigenen Zeichnungen oder andere Werke vertonen, indem sie beispielsweise über ihre Kunstwerke erzählen und diese Erzählungen aufnehmen.
  • Familie: Die Eltern können ihr Familienfoto besprechen, dieses wird im Gruppenraum aufgehängt und ist für die Kinder immer zugänglich und abhörbar. Auch können Sie gemeinsam eine Erzählung über den Urlaub oder verschiedene Gegenstände von Zuhause vertonen, z.B. eine Wasserwaage, eine Kaffeemühle usw. 
  • Ausflug: Fotos von einem Ausflug können vertont werden. Die Kinder oder die Pädagog:innen/Lehrer:innen nehmen Audioaufnahmen zum Ausflug auf.

 

Weitere Ideen: Vertonen von: Weltkarten oder Globus, Seiten von Lieder- und Bilderbüchern, Portfolioblätter, Reime, Puzzles, Spielanleitungen, Begriffserklärungen, Übersetzungen, Rätsel und Spiele (Bsp.: Die Bilder sollen den Worten zugeordnet werden, mit dem Stift kann nachkontrolliert werden.)

Den gesamten Praxis-Test der beiden Audiostifte Tellimero und AnyBook Reader können Sie auf medienkindergarten.wien (MeKi) nachlesen!



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!