Kreativ-Tipp: Weihnachten mit KI-Tools

Wie ChatGPT & Co. während des Advents im Unterricht genutzt werden können...

Vor einem Weihnachtsbaum sitzt ein Roboter, das Bild würde durch ein Tool der Künstlichen Intelligenz erstellt
Dieses Bild wurde mit dem KI-Tool von Canva generiert.

Alle Jahre wieder stellen wir im Dezember Tools und Anregungen vor, wie die weihnachtliche Zeit mit Medienbildung bzw. digitaler Grundbildung verbunden werden kann. Da wir uns 2023 unter anderem intensiver mit dem Thema Künstliche Intelligenz (Themensammlung mit allen Artikeln finden Sie unter diesem Link) beschäftigt haben, steht diese diesmal auch im Mittelpunkt unseres adventlichen Kreativ-Tipps.

Chatten mit Christkind, Weihnachtsmann & Co.

Mit einem einfachen Prompt (Eingabe) können Schüler:innen ein Interview mit einer weihnachtlichen Figur via KI-Chatbot führen. Wir haben dies vorab mit ChatGPT getestet, vorstellbar ist aber selbstverständlich auch jeder andere Textgenerator, der Künstliche Intelligenz einsetzt. Zudem gibt es auch Chatbots, wie etwa Character.ai (Englisch), die vorgefertigte “Interviewpartner:innen” anbieten. Vorteil der Nutzung eines allgemeineren KI-Tools ist es allerdings, dass so auch die Funktionsweise eines Prompts genauer erklärt und mit den Schüler:innen thematisiert werden kann.

Prompt: Stelle dir vor du bist *Figur einfügen*. Ich stelle dir Fragen und du antwortest mir aus deiner Rolle heraus.

Nach diesem Prompt können dem KI-Chatbot alle möglichen Fragen gestellt werden, er wird aus seiner neuen Rolle heraus antworten. Bei unserem Versuch lieferte "der Weihnachtsmann" dabei interessantere Ergebnisse als etwa "das Christkind", weil die Antworten kreativer und unterhaltsamer waren. Vorstellbar sind aber etwa auch "ein Tannenbaum" oder jede(s) andere Figur/Objekt, die/das mit Weihnachten in Verbindung gebracht werden kann.

Dieser spielerische Einsatz eines KI-Chatbots könnte im Unterricht dazu verwendet werden, mit den Schüler:innen zu erarbeiten, wie Textgeneratoren funktionieren, trainiert werden und zu ihren Ergebnissen kommen (siehe auch Hintergrundinfos unten). Aber auch die Kreativität der Anworten oder deren Zuverlässigkeit können dabei behandelt werden. Letzteres kann etwa dadurch ausgetestet werden, indem der Chatbot zu Weihnachtsbräuchen in verschiedenen Ländern befragt wird und diese dann auf Richtigkeit kontrolliert werden. Dabei kann auch auf den Migrationshintergrund der Schüler:innen in der Klasse Rücksicht genommen oder eine Rechercheaufgabe damit verbunden werden.

Weihnachtliche Motive mit KI generieren

Mit verschiedenen KI-Bildgeneratoren (siehe dazu auch Hintergrundinfos unten) können weihnachtliche, winterliche Motive kreiert werden. Gerade bei diesen ist die Eingabe eines möglichst ausführlichen Prompts zu empfehlen, um ansprechende Ergebnisse zu erzielen. Davon ausgehend könnten verschiedene Aspekte der Künstlichen Intelligenz näher betrachtet werden.

So könnten die Ergebnisse etwa mit eigenen Zeichnungen der Schüler:innen verglichen und dabei besprochen werden, auf welcher Grundlage das KI-Tool “zeichnet” und wie im Vergleich dazu menschliche Werke entstehen. Auch Fragen des Urheberrechts könnten dabei aufgeworfen und angesprochen werden. Dieselben Prompts könnten zudem auch bei verschiedenen Bildgeneratoren ausprobiert werden und die unterschiedlichen Ergebnisse dann verglichen und bewertet werden. Mit den entstandenen Bildern können zum Beispiel via Postkarte oder digitaler Grußkarte Weihnachtswünsche versendet werden. Auch das Erstellen einer Klassen-Collage mit verschiedenen Motiven ist vorstellbar.

Weihnachtsgeschichte erstellen und verfeinern

Mit einem KI-Chatbot kann auch eine weihnachtliche Geschichte erstellt werden und dann mit den Schüler:innen gemeinsam analysiert, bearbeitet und verfeinert werden. Ein Prompt könnte dabei etwa folgendermaßen lauten: "Schreibe mir eine weihnachtliches Geschichte, in der Wien und seine U-Bahn vorkommen. Ca. 300 Wörter."

Anschließend können verschiedene Aspekte des Textes beleuchtet werden: Hat der Chatbot in seinem Ergebnis Fehler eingebaut (bei einem unserer Versuche hielt die U4 etwa am Stephansplatz)? Gefällt euch die Geschichte? Was würdet ihr besser machen? Wie könnte noch mehr Atmosphäre im Text geschaffen werden? 

Anhand dieser Diskussion kann das Ergebnis dann verfeinert werden, entweder durch Verbesserung der Prompts oder durch eigenes Umschreiben durch die Schüler:innen. 

Weihnachtsgedichte erschaffen und vergleichen

Nach einer ähnlichen Vorgehensweise können auch Weihnachtsgedichte erstellt werden, in die auch bestimmte gewünschte Protagonist:innen eingebaut werden und die an verschiedenen Plätzen der Welt spielen können. Auch hier können die Schüler:innen danach den Text analysieren, ihn verfeinern oder etwa auch realen Gedichten verschiedener Künstler:innen gegenüberstellen. Dabei könnte auch die Frage aufgeworfen werden, wie sich menschliche Kreativität und maschinelle Produktion durch die KI unterscheiden. 



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!