Lernquiz zu Corona-Fake News für die ganze Klasse

Lernquiz-Challenge für Schulklassen zu Corona-Fake News: JournalistInnen zeigen, mit welchen einfach Mitteln man Falschmeldungen selbständig entlarven kann.

Gewinnspiel
Der Verein "Digitaler Kompass" lädt Schulklassen ab der 7. Schulstufe zum Lernquiz rund um Corona-Fake News.

Der gemeinnützige Medienbildungsverein „Digitaler Kompass“ startet die #debunkthevirus Challenge. In  einem interaktiven Quiz lernen SchülerInnen, wie sie selbst Falschmeldungen über das Corona Virus erkennen können. Als Grundlage dient eine kurzweilige Videoserie, in der Journalistinnen und Journalisten aus renommierten Medien aktuelle Falschmeldungen aufdecken, sowie Tipps und Tricks zur Informationsbewertung vermitteln. Das Lernquiz wird SchülerInnen ab der 7. Schulstufe kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Vermeintliches Hamsterkauf-Video enttarnen

Vera Gasber, Südosteuropa-Korrespondentin der ARD, behandelt zum Beispiel ein virales TikTok-Video, in dem angeblich Menschenmassen einen Supermarkt stürmen, um die berüchtigten Hamsterkäufe zu erledigen. Dabei veranschaulicht Gasber, wie sie mit einer einfachen Bilder-Rückwärtssuche herausgefunden hat, dass das Video eigentlich schon neun Jahre alt ist und einen Sonderverkauf von Laptops zeigt. In der Corona Krise haben es dennoch über vier Millionen Menschen geklickt. Solche Videos könnten die Panik vor den Ausgangssperren verschärft haben.

Kostenloser Zugang für alle Schultypen

Der Verein Digitaler Kompass will daher die Wirkungskraft dieser Falschmeldungen schmälern und stellt das neue Lernquiz allen Schülerinnen und Schülern ab der 7. Schulstufe kostenlos zur Verfügung. „Wir möchten spielerisch vermitteln, wie man Informationen im Internet selbst bewerten und Falschmeldungen erkennen kann“, sagt Institutsleiter Thomas Prager. Das Projekt #debunkthevirus richtet sich nach den derzeitigen Bedürfnissen von Schulen in Österreich und ist online am PC oder Handy, aber auch analog mit Blatt und Papier durchführbar.

„Wir haben wahrgenommen, was für eine riesige Herausforderung die derzeitige Situation für Lehrerinnen und Lehrer war und noch immer ist. Deswegen wollen sie wir mit unserer Aktion auch entlasten. Wir richten uns flexibel nach den technischen Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler und wollen Lehrerinnen und Lehrern ihre Arbeit erleichtern“, sagt Projektleiter Tim Dombrowski. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer bekommen mittels einer Anfrage an office(at)digitalerkompass.at Zugang zur #debunkthevirus Challenge. Die Videos werden auf der Lernplattform derkompass.at, sowie auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram & TikTok verbreitet und sollen hier ein Gegengewicht zu den sich viral verbreitenden Falschmeldungen bilden.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!