Neue Videos zu sexueller Belästigung im Netz

Ein neues Videoprojekt soll Erwachsenen helfen das Thema sexuelle Belästigung im Netz aufzugreifen.

Tipps
In drei Videos werden die Themen Verunglimpfung nach Sexting, Cyber-Grooming und sexuelle Belästigung online behandelt.

Passend zum Safer Internet Day am 8. Februar 2022 ruft Rat auf Draht dazu auf Kinder rechtzeitig über die Gefahren des Internets zu informieren. Online werden nämlich oft Grenzen überschritten – sowohl zwischen Jugendlichen selbst als auch durch sexuelle Annäherung von Erwachsenen an Kinder und Jugendliche. Anlässlich dessen sind im Rahmen des EU-Projekts #besafeonline drei Videos entstanden, die Cyber-Grooming, Verunglimpfung nach Sexting und sexuelle Belästigung im Netz thematisieren. Mithilfe der Videos soll Erwachsenen das Gespräch über diese Themen mit Kindern und Jugendlichen erleichtert werden.

Rat auf Draht: "Kinder früh informieren!"

Rat auf Draht ist Österreichs wichtigster Notruf für Kinder und Jugendliche. Die Expert:innen raten dazu mit jungen Menschen frühzeitig über solche Gefahren im Internet zu sprechen, anstatt aus Sorge Verbote und Bewertungen auszusprechen. "Kinder und Jugendliche müssen wissen, dass es im Netz Menschen gibt, die einem nichts Gutes wollen. Sie sollten bestärkt werden, sich Hilfe zu holen, wenn sie sich unwohl fühlen oder bedrängt werden. Das kann nur gelingen, wenn ihnen Erwachsene keine Schuldgefühle vermitteln, sondern unterstützend zur Seite stehen“, erklärt Birgit Satke, Leiterin der Notrufnummer Rat auf Draht. „Je früher man mit der Medienerziehung beginnt, desto besser. Eine Aufklärung über die Risiken der Internetnutzung ist genauso wichtig, wie die Regeln im Straßenverkehr zu besprechen",  ergänzt Corinna Harles, psychologische Leitung der Rat auf Draht Elternseite.



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!