Dosendiktat mit Bee-Bot

Der Bee-Bot im Deutschunterricht - so funktioniert's!
Primarstufe
Deutsch
Fremdsprachen

Kerngebiete

  • Aspekte von Medienwandel und Digitalisierung
  • Computational Thinking

Schlüsselkompetenzen

  • Mathematische & Naturwissenschaftliche Kompetenz
  • Digitale Kompetenz
  • Lese- und Schreibkompetenz

Ressourcen

  • Flipchartpapier 
  • Farb(punkte)kärtchen
  • Startpunkt
  • Bee-Bot oder Blue-Bot
  • Stifte und Heft

Durchführung

Einzelarbeit

Nach einer Idee von Melanie Koller der VS Kindermanngasse - vielen Dank für diese Blitz-Idee.

Die SchülerInnen sollten bereits Erfahrung im Umgang mit dem Bee-Bot gsammelt haben. Zu Beginn dürfen die SchülerInnen kürzere Befehlsreihenfolgen mit Zwischenstopps einplanen. Das Ziel ist es, dass die SchülerInnen ohne Zwischenstopps bis zum Farbpunkt fahren. 

Die SchülerInnen setzen den Roboter auf den vorgegebenen Start-Punkt und fahren zu einem Farb-Punkt. Wenn der Bee-Bot dort angekommen ist, dürfen die SchülerInnen die verdeckte Farbkarte aufdecken und den passenden Satz (in der gleichen Farbe) aus der Dose nehmen. Die SchülerInnen merken sich den Satz, gehen zu ihrem Heft und schreiben ihn darin auf. Dies wird immer wieder wiederholt, bis eine gewisse Anzahl an Sätzen im Heft steht. 

 

 


Weiterführende Ideen

Mit den passenden Bildkarten kann diese Blitz-Idee bereits ab der ersten Klasse beim erlernen der Buchstaben eingesetzt werden. Ebenso können Bildkarten, z.B. passend zur Jahreszeit, zur Wortschatzerweiterung und -vertiefung beitragen. Die Kärtchen können auf Flipchartpapier mit Raster aufgelegt oder unter einer transparente Folie bzw. in einer transparente Bee-Bot Matte (im Handel erhältlich) genutzt werden.  Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Bildkarten für den Deutschunterricht, z.B. mit Buchstaben, Zwielauten oder Wortschatzkarten, finden Sie in den Downloads