Das sind unsere Medienheld:innen

Influencer:innen und YouTuber:innen im Fokus: Indem die Schüler:innen ihre Medienheld:innen vorstellen, werden sie zu einer ersten Reflexion geführt.

Jugendkultur
Eine junge Frau liegt in einer Wiese auf einer Decke und schaut auf ein Smartphone, dass Sie in Ihren Händen hält.
Heutzutage sind oft Bekanntheiten von Instagram, TikTok oder YouTube die Medienheld*innen der Schüler*innen.

YouTuber:innen und Influencer:innen spielen für die Jugend heutzutage eine enorm wichtige Rolle. Sie dienen als Vorbilder, prägen Trends und sind die Gestalter:innen vieler Inhalte, die Kinder und Jugendliche online konsumieren. Für viele Jugendliche ist eine Karriere als Influencer:in oder YouTuber:in sogar ein Berufswunsch. Bei alledem kommt die Reflexion über die eigenen Medienvorbilder aber oft zu kurz. In dieser neuen “Medienheld:innen”-Reihe am Lehrer:innen-Web werden daher regelmäßig verschiedene Aspekte der Influencer:innen und YouTuber:innen beleuchtet.

Faszination, Nähe & Inszenierung

Auf YouTube, Instagram, TikTok und Co. finden sich unzählige verschiedene YouTuber:innen und Influencer:innen. Die Schwerpunkte ihrer Auftritte sind dabei sehr unterschiedlich und reichen von Comedy, Beauty & Mode, Lifestyle und Musik bis hin zu Fitness oder Mischungen aus alledem. Das ist zugleich einer der Aspekte, der die Online-Stars für Kinder und Jugendliche so interessant macht: In der diversen Vielfalt findet nahezu jede:r Schüler:in jemanden, der/die einem sympathisch ist oder sich mit Themen befasst, die einen selbst beschäftigen. Zudem vermitteln Influencer:innen und YouTuber:innen Jugendlichen das Gefühl, ein Teil der Peergroup zu sein (“Community”) und bewegen sich auf deren Augenhöhe was Alter, Interesse oder die Lebenswelt betrifft - zumindest dem Anschein nach. Interaktionen mit den Fans, z.B.  durch Kommentare, verstärken dieses Gefühl der Nähe. Authentizität ist dabei stets das oberste Gebot, auch wenn im Grunde jedes Video und jeder Post in irgendeiner Form inszeniert ist. Nicht nur, dass Videos und Fotos mit Bedacht angefertigt, genau ausgewählt und überarbeitet werden, bei manchen Influencer:innen wirken im Hintergrund sogar Kameraleute, professionelle Promotion-Agenturen usw. mit.

Das sind unsere Medienheld:innen

Bevor weiterführende Themen wie Werbung oder YouTuber:in als Berufswunsch angesprochen werden können, macht es Sinn, die Schüler:innen ihre Medienheld:innen vorstellen zu lassen. Dabei soll vor allem zu einer ersten grundlegenden Reflexion angeregt werden. Die Kinder und Jugendlichen stellen ihre Medienheld:innen vor - egal ob YouTuber:in, Influencer:in, Serien- oder Filmheld:innen oder fiktive Charaktere aus Büchern oder Comics. Entsprechend dem Alter der Schüler:innen werden sie anhand von Fragen zu einer ersten grundlegenden Reflexion über ihre Medienheld:innen geführt. Mehr dazu finden Sie in der Praxis-Idee Mein:e Medienheld:in (PS, Sek. 1) sowie in der Praxis-Idee Follow me: Charakteristika der Influencer:innen (Sek. 2). 



Bewertungen & Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um Bewertungen und Kommentare abgeben zu können.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!